03741 - 14 85 27-0
Mo - Fr: 9 – 18 Uhr

Tschechien

Wenn man an das Land, das im Südosten an Deutschland grenzt denkt, so kommen einem zumeist die drei großen Kurbäder Franzensbad, Karlsbad und Marienbad als erstes in den Sinn. Sie stehen für den Inbegriff von Kur und Erholung. Thermal- und Heilquellen, natürliche Radon- und Moorvorkommen werden im Zusammenhang mit moderner Technik und neuen Therapiemöglichkeiten zur Behandlung von Erkrankungen genutzt. Dennoch ist unser europäischer Nachbar nicht nur als Kurreiseziel bekannt, sondern auch für seine kulturellen Schätze und wunderschönen Metropolen.

Hauptstadt: Prag | Fläche: 78.866 km² | Bevölkerung: 10,58 Mio. | 
Religion: 79,2 % Konfessionslos, 10,4 % römisch-katholisch, 10,4 % Sonstige | 
Staatsform: Parlamentarische Republik | Amtssprache: Tschechisch | 
Währung: Tschechische Krone | Kurs: 1 Euro =  25,87 CZK (26.10.18) | 
Netzspannung: 220 V | Zeitzone: MEZ | Landesvorwahl: 00420 | 
Höchster Berg: Schneekoppe (1.603 m) | Längster Fluss: Elbe (Teil 1.165 km) | 
Größter See: Narotsch-See (80 km²)

 

Einreise: Sie benötigen für die Einreise in die tschechische Republik lediglich einen gültigen Personalausweis oder einen gültigen Reisepass. Für Kinder bis zum 16. Lebensjahr wird ein Kinderreisepass mit Lichtbild benötigt. Sie brauchen kein Visum für die Reise nach Tschechien, wenn Sie sich nicht länger als 90 Tage in Tschechien aufhalten.

Bestimmungen für PKW-Reisende: Maut: In der tschechischen Republik herrscht auf allen Autobahnen eine Mautpflicht. Vignetten sind in Tankstellen, Postämtern und beim ADAC erhältlich. Die Vignette muss gut sichtbar am rechten, unteren Rand der Frontschutzscheibe befestigt werden. Motorräder sind von der Mautpflicht ausgeschlossen. Papiere: Es empfiehlt sich einen nationalen Führerschein mitzunehmen, da es in letzter Zeit vermehrt zu Problemen mit dem DDR Führerschein gekommen ist. Natürlich müssen Sie Ihren Fahrzeugschein mitführen. Bitte nehmen Sie die grüne Versicherungskarte mit in den Urlaub nach Tschechien. Es ist keine Pflicht diese Versicherungskarte mitzunehmen, aber für eine schnellere Abwicklung im Schadensfall ist sie unverzichtbar. Besondere Verkehrsregeln: In Tschechien müssen Sie auch am Tag mit Abblendlicht fahren. Es gilt absolutes Fahrverbot nach Alkoholgenuss. Wenn Sie im Winter in die tschechischen Gebirge reisen, sollten Sie entsprechend mit Winterreifen und Schneeketten ausgerüstet sein. In den Kurorten gibt es teilweise verkehrsberuhigte Bereiche. Um diese Kurzonen befahren zu dürfen (z.B. bei Anfahrt zum Hotel), muss am Beginn der Zone ein Ticket gelöst werden (20 CZK, Euro werden nicht akzeptiert). Höchstgeschwindigkeiten innerorts 50 km/h, außerorts 90 km/h, Autobahn: 130 km/h.

Geldumtausch: Es kann in allen Banken und Wechselstuben umgetauscht werden. Weiterhin werden fast alle gängigen Kreditkarten akzeptiert.

Klima: Das Klima in der tschechischen Republik unterscheidet sich je nach Höhenlage. Desto höher ein Ort liegt, umso höher ist die Niederschlagsmenge und desto kälter wird es in der Region. Ähnlich wie in Deutschland sind die wärmsten Monate Juli und August. Im Herbst müssen Sie vermehrt mit Niederschlägen rechnen. In den Wintermonaten November bis März ist mit Schnee und Frost zu rechnen. In den geschützten Tälern herrscht teilweise ein milderes Mikroklima.

Krankenversicherung: Zwischen Deutschland und Tschechien besteht ein Sozialversicherungsabkommen. Dank diesem Abkommen können Sie davon ausgehen, dass Sie die medizinischen Behandlungen von Ihrer deutschen Krankenkasse zurückerstattet bekommen. Wir empfehlen Ihnen dennoch den Abschluss einer privaten Auslandskrankenversicherung, da die gesetzliche Krankenversicherung meist keinen Rücktransport beinhaltet. In der Tschechischen Republik trägt die Apotheke den Namen Lekarna. In den Apotheken erhalten Sie einheimische und auch internationale pharmazeutische Produkte. Die regulären Öffnungszeiten sind von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr. In größeren Städten gibt es Apotheken mit Notdienst außerhalb der Öffnungszeiten. Teilweise verkaufen die tschechischen Apotheken nicht die gleichen Medikamente wie in Deutschland. Es gibt überall alternative Produkte, die allerdings von der Zusammensetzung Unterschiede aufweisen. Diese Produkte können zu Unverträglichkeiten führen. Wir empfehlen daher, regelmäßig einzunehmende Medikamente bereits in Deutschland zu kaufen und mit in den Urlaub zu nehmen.

Notrufnummern: Notruf: 112, Polizei: 158, Feuerwehr: 150, Unfallrettung: 155, Pannendienst ABA: 1240

Selta Med • Übersichtskarte Tschechien
Selta Med • Indikationstabelle Tschechien

Buchung & Beratung in Ihrem Lieblingsreisebüro

oder unter Selta Med Hotline: 03741 – 14 85 27-0

Montag bis Freitag: 9 – 18 Uhr